über 65 Jahre reisen mit Geiger

Niveauvoll reisen

in guter Gesellschaft

 
 

Busreisen Kreuzfahrten Flugreisen Tagesfahrten Last Minute Aktuelles Vorteile

 
 

Blütenpracht, Kultur und Wein:

Toskana im Frühling

Bei dieser Fahrt möchten wir Sie vom 16. bis 22. März mitten in das Herz Italiens entführen: Hier klingt die Sprache am melodischsten, der Espresso duftet am intensivsten und aus wenigen Zutaten werden die köstlichsten Soßen für die perfekt auf den Punkt gekochten Nudeln zubereitet. Hier ist der richtige Ort, um mit einem köstlichen Eis in der Hand die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen und das farbenfrohe, lebendige Treiben auf den Straßen zu betrachten.

Allein die Aufzählung der Tagesziele lässt einen ins Schwärmen geraten: Florenz ist unbestritten das Zentrum der Renaissance. Beim Flanieren durch die Stadt weiß man nicht, was man mehr bewundern soll. Kirchen? Denkmäler? Geschäftsauslagen? In Pisa lockt die Piazza dei Miracoli nicht nur mit den filigranen Barockbauten von Kathedrale, Baptisterium und Schiefem Turm. So zahlreich, ja unerschöpflich wie die Touristen aus aller Welt ist die Fülle an Souvenirs, die sich dem amüsierten Betrachter bietet. Lucca, der geheime Favorit, umschlossen von Stadtwällen, wo selbst auf Stadttürmen Bäume wachsen, lädt ein zum ruhigen Genuss eher ländlicher Spezialitäten, einem beschaulichen Cappuccino an einer Piazza, wo von Ferne vielleicht eine Ahnung einer Melodie von Puccini um die Ecke weht. Wir nehmen Sie mit auf einen toskanischen Landsitz. Die Villa Torrigiani liegt verträumt in einem großzügig angelegten Park und steht beispielhaft für die besondere Lebensweise des toskanischen Adels fern der lärmenden Städte. Und wir zeigen Ihnen das Bergstädtchen Vinci, Geburtstort eines der großen Genies Europas, sowie den mondänen Kurort Montecatini, wo sich unser Stammquartier befindet.

Ein besonderes Ziel ist das Dorf Sant’Andrea de Compito, das eigentlich vergessen in den Bergen liegt. Nur an zwei Wochenenden im Frühling kommen Besucher anlässlich einer Kamelienausstellung hierher. Und nur an diesen Tagen öffnen die Bewohner für Blumenliebhaber gastfreundlich ihre Gärten.

Hauptdarsteller und verbindendes Element all dieser Kostbarkeiten ist natürlich die toskanische Landschaft: rollende Hügel in zartem Grün, bekrönt mit malerischen Ortschaften, fruchtbarer Ackerboden, Reihen von Pinien und Zypressen, wie von einem Pinselstrich in die Landschaft gesetzt. Weinberge verheißen vollmundige Köstlichkeiten, Laubwälder bieten Wildschweinen Verstecke und Nahrung in Fülle. So locken dann auch Schinken und Würste in den kleineren Ortschaften wie Volterra und San Gimignano, in deren Gassen schon die Etrusker ihren Geschäften nachgingen.

Sie haben es sicherlich gespürt, wir fahren gerne nach Italien. Und Sie?

         

>>> zur Reise

 Reisebedingungen  Impressum